Chip im Ausweis schreckt ab

Mit dem neuen Personalausweis (nPA) sollte das Internet unter amderem beim digitalen Einkauf ein Stück sicherer werden. Doch die meisten Bürger trauen dem elektronischen Identitätsnachweis (E-ID) nicht über den Weg. Viele Funktionen werden gar nicht gewünscht, berichtet RP online.

Die Bürgerämter der Städte schätzen, dass ca. 30 bis 40 Prozent der Bürger die Funktionen des Chips im Personalausweis überhaupt nicht nutzen. Besonders die Möglichkeit Fingerabdrücke auf dem Ausweis-Chip speichern zu lassen finden einige Bürger eher abschreckend. Obwohl das Verschlüsselungserfahren bisher als unknackbar gilt.

Über

Besuchen Sie PersoSafe bei Google+

Kommentare sind geschlossen.