Umsatzspritze für die Bundesdruckerei

Die Bundesdruckerei kann sich über ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr unter ihrem neuen Eigentümer Bundesrepublik Deutschland freuen. 2010 stand für die Bundesdruckerei im Zeichen des ID-System-Marktes. Die Geschäfte mit den ID-Systemen zur Personenidentifikation, wie Personalausweis und Reisepass, sorgten für ein Umsatzplus von zwölf Prozent. Damit erwirtschaftete die Bundesdruckerei 348,7 Millionen Euro.

Der Konzern hat mit erheblichen Investitionen in Personal und Technologie den Grundstein für ein weiteres Wachstum in der Zukunft gelegt. Allein in den Bau einer Hightech-Produktionsanlage für den neuen elektronischen Personalausweis und die Aufrüstung der Behörden mit Hard- und Software verschlang einen Großteil des 64,7 Millionen Budgets, das für den Produktionsbereich vorgesehen war. Einen weiteren Schwerpunkt setzte das Unternehmen in der Aufstockung des Personals. So wurden rund 14 % neue Stellen geschaffen. Die Bundesdruckerei beschäftigt nun durchschnittlich 1.881 Mitarbeiter im Anstellungsverhältnis.

Insbesondere die Einführung des neuen elektronischen Personalausweises brachte Schwung in die Bilanzen. Bis Ende August 2011 wurden allein in Deutschland mehr als sieben Millionen elektronische Personalausweise ausgeliefert. Trotz der enormen Kosten für den neuen Personalausweis von rund 50 Millionen Euro konnte die Bundesdruckerei im Geschäftsjahr 2010 immer noch einen Gewinn vor Zins-, Steuer- und Abschreibungsabzug von 34,2 Millionen Euro aufweisen. In Zukunft soll das Geschäftsfeld der „Secure ID“ weiter ausgebaut werden, um die Marktposition im In- und Ausland zu festigen.

Komplette Systemlösungen, die von der Verwaltung personenbezogener Daten über die Produktion von Ausweisdokumenten bis zur Dokumentenprüfung alles beinhalten, sowie der Druck von Banknoten, Brief- und Steuermarken, brachten die Bundesdruckerei weltweit auf Erfolgskurs. Als Full-Service- Anbieter genießt sowohl das Mutterunternehmen Bundesdruckerei GmbH als auch die Tochtergesellschaften BIS Bundesdruckerei International Services GmbH, das Trustcenter D-TRUST GmbH, das Entwicklungs- und Servicezenter Maurer Electronics GmbH und die polnische 100 %ige Tochter iNCO, in aller Welt ein hohes Ansehen. So konnte der Konzern seine Marktposition im ID-System-Bereich im In- und Ausland weiter ausbauen.

Quelle: Bundesdruckerei

Über

Besuchen Sie PersoSafe bei Google+

Kommentare sind geschlossen.