maschinenlesbar

Maschinenlesbarer Personalausweis

Es war kein Aprilscherz, als die Bundesrepublik Deutschland am 1. April 1987 den maschinenlesbaren Personalausweis einführte. Die kunststofflaminierten Karten enthielten eine zweizeilige maschinenlesbaren Zone. Der Personalausweise sollte damit schneller geprüft werden können. Im maschinenlesbaren Bereich waren gespeichert: „IDD<<“ Abkürzung für Identitätskarte Deutschland beim Personalausweis Kennzahl der Ausgabebehörde Seriennummer mit Prüfziffer (letzte Ziffer=Prüfziffer) „D<<“ als Nationalitäts-Kennzeichen für Deutschland Geburtsdatum mit Prüfziffer (letzte …

Maschinenlesbarer Personalausweis Weiterlesen »